Aufrufe
vor 1 Monat

Wir in Erkelenz -05.10.2017-

Wir in Erkelenz

Das pralle Landleben genießen Beim 19. Bauernmarkt an Haus Hohenbusch zeigt sich die Region wieder von einer ganz starken Seite. Es ist allein schon das rustikale Ambiente der ehemaligen Klosteranlage, die dem Bauernmarkt am Wochenende wieder das Prädikat „sehenswert“ verleiht. Doch die traditionelle Erntedank-Veranstaltung kommt dieses Mal mit einer noch größeren Portion kulturhistorischem Charme daher. Das zweitägige Geschehen erfährt nämlich blaublütige Unterstützung der besonderen Art. Wenn Bürgermeister Peter Jansen und Kreislandwirt Hans- Gerd Jöris den Bauernmarkt am Samstag um 12 Uhr offiziell eröffnen, steht mit Melanie I. auch eine „echte“ Adelige mit auf dem Podium. Durch den Besuch der amtierenden Apfelkönigin der Stadt Tönisvorst unterstreichen die Bauernmarkt- Veranstalter die Bedeutung, die der Apfelanbau für den Niederrhein und damit auch für die Region Erkelenz hat. Darüber hinaus können die Besucherinnen und Besucher sich auf viele Attraktionen und Aktivitäten rund um landwirtschaftliche Erzeugnisse und ihre Herstellung aus Tierwelt, Gartenbau, Kunst und Handwerk freuen. Bei den zahlreichen kulinarischen Angeboten kommen bestimmt alle auf ihre Kosten. Besonders erwähnenswert sind die Fischräucherei, die vor Ort frischen Herbstlich schön: der Bauernmarkt an Haus Hohenbusch. Fisch räuchern wird, und das frisch gebackene Brot aus dem Backofen. Den Bauernmarkt erreicht man am einfachsten mit dem kostenlosen Buspendelverkehr. Am Samstag ab 10.30 Uhr und am Sonntag ab 9.30 Uhr fahren etwa alle 20 Minuten die Busse von den Haltestellen am Busbahnhof, Konrad-Adenauer-Platz, gegenüber des Einkaufsmarktes „Kaufland“, Antwerpener Straße, und vom Parkhaus neben dem Gloria- Kino, Aachener Straße, in Richtung Haus Hohenbusch und zurück. Neben der Nutzung der Pendelbusse empfiehlt die Stadt Erkelenz auch die Nutzung des Fahrrades zum Erreichen des Bauernmarktes. Als neuen Service wird die Stadt Erkelenz in diesem Jahr erstmals einen bewachten Fahrrad-Parkplatz an beiden Veranstaltungstagen zur Verfügung stellen. Dieser befindet sich gegenüber des Eingangsbereichs zum Bauernmarkt. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) unterstützt den neuen Service und sorgt für den reibungslosen Ablauf vor Ort. 19. Bauernmarkt an Haus Hohenbusch, Samstag und Sonntag, 7. und 8. Oktober, jeweils von 11 Uhr bis 18 Uhr modern | konstruktiv | durchdacht .de

Sonderveröffentlichungen