Aufrufe
vor 1 Woche

Wir in Kaldenkirchen -09.11.2017-

Wir in Kaldenkirchen

Der Nikolaus verteilt Geschenke Der große Adventskranz ist in der vorweihnachtlichen Zeit in Kaldenkirchen ein Treffpunkt für viele stimmungsvolle Stunden. Pünktlich zum ersten Advent erstrahlt Kaldenkirchen wieder in weihnachtlichem Glanz. Mit großen Schritten rückt die vorweihnachtliche Zeit näher. Auch in Kaldenkirchen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Pünktlich mit dem ersten Advent, der in diesem Jahr auf das letzte Novemberwochenende fällt, geht die festliche Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt an. Tausende von Lämpchen bringen die Grenzstadt zum Leuchten und sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. Aber es gibt nicht nur den stimmungsvollen Lichterglanz für die Besucher. Wie immer können sich die Gäste auf den riesigen, liebevoll geschmückten Adventskranz mit seinen großen Kerzen in der Mitte der Innenstadt freuen. Der rückt an den drei Montagen vor dem 24. Dezember in bekannter Manier in den Mittelpunkt. Sowohl am 4. sowie am 11. und 18. Dezember lädt der Werbering Kaldenkirchen Aktiv jeweils ab 18 Uhr zu seinen Adventsfeiern an. Wenn an den Sonntagen in den eigenen vier Wänden die jeweilige Kerze auf dem Adventskranz angezündet wird, geschieht das in Kaldenkirchen im gemütlichen Ambiente an den Montagen. Angekündigt durch den Adventsboten, der unverkennbar mit roter Kappe und Umhang ausgerüstet durch die Fußgängerzone zieht, geht es los. Der Karnevalsverein „Alles det met“ öffnet dann sein Büdchen unter dem Adventskranz und schenkt heißen Kakao und Glühwein aus. Der Duft der Getränke vermischt sich dabei mit dem von frisch gebackenen Waffeln, denn die bietet der Verein ebenfalls an. Es ist aber nicht nur ein gemütlicher Treffpunkt für Jung und Alt. Organisiert von den Kaldenkirchener Geschäftsleuten, unterstützt von Kitas, Schulen, Vereinen und weiteren Kaldenkirchenern, wird unter dem Adventskranz gesungen, vorgelesen und musiziert. „Wir haben uns so manche Überraschung einfallen lassen und für die Kinder stehen Kleinigkeiten bereit“, berichtet Astrid Stelzer vom Werbering Kaldenkirchen Aktiv. Am 1. Dezember läutet der Werbering zudem die vorweihnachtliche Zeit am Adventskranz ein. Wenn das erste Türchen am Adventskalender geöffnet wird, beginnt um 18 Uhr eine musikalische Einstimmung auf die erwartungsvolle Zeit. Keyboard und Gesang sind angesagt. „Zu hören sind Nino and friends. Mit im Boot sind ebenfalls Alles det met“, informiert Claudia Willers, erste Vorsitzende vom Werbering Kaldenkirchen Aktiv. Der 6. Dezember steht traditionsgemäß ganz im Zeichen des Nikolauses. Am Spätnachmittag kommt er mit seinem Fest der Lichter Am zweiten Advent, 8. bis 10. Dezember, wird in Kaldenkirchen das Lichterfest gefeiert. Von Freitag bis Sonntag können die Besucher die Lichterfest-Tage genießen. Wobei der vom Werbering Kaldenkirchen Aktiv organisierte Markt von vielen Ständen in Sachen „guter Zweck“ unterstützt wird. Die Aussteller spenden nämlich ihren Erlös. Knecht Ruprecht in die Fußgängerzone und verteilt kleine Geschenke an die Kinder. Am dritten Adventssonntag steht indes der beliebte Lichterzug zur Weihnachtsscheune an der Steyler Straße 90 an.

Sonderveröffentlichungen