Aufrufe
vor 7 Monaten

Wir in Kaldenkirchen

Wir in

Anzeige Anzeige Die grünen Bänke haben sich in Kaldenkirchen zu einem echten Hingucker entwickelt. Grenzstadt mit viel Charme Mit frischem Outfit setzt die Kaldenkirchener Innenstadt attraktive Akzente. Ein bunter Branchenmix, inhabergeführte Geschäfte, freundliche Beratung inklusive einem gemütlichen Schwätzchen, kostenfreie Parkplätze rund um die Innenstadt, eine autofreie Fußgängerzone, eine vielschichtige Gastronomie, und das alles fernab vom Stress der Großstadt, sondern mitten im Grünen in unmittelbarer Nähe zur niederländischen Grenze. Wenn diese Faktoren zusammentreffen, dann kann es sich nur um Kaldenkirchen handeln. In dem Nettetaler Ortsteil ist dabei der Sommer eingekehrt und das ist unschwer erkennbar. Es liegt aber nicht allein an den Auslagen in den Schaufenstern der Einzelhändler, die mit sommerlicher Mode, leichten Schuhen, Sonnenbrillen, fröhlichem Schmuck und Bademode locken, sondern auch am Outfit der Innenstadt an sich. In Kaldenkirchen sind jetzt nämlich die grünen Bänke zuhause. Für das kürzlich gelaufene Frühlingsfest schafften die Einzelhändler vom Werbering Kaldenkirchen Aktiv grün lackierte Holzbänke an. Während des Festes standen sie in der Innenstadt, auf verschiedenste Art und Weise dekoriert, als einzelne Gruppen zusammen. Nach dem Fest sind die Bänke nicht in den diversen Kellern verschwunden, sondern zieren die Innenstadt nach wie vor an den unterschiedlichsten Stellen. Dort laden sie die Besucher ein, Platz zu nehmen und sich eine gemütliche Auszeit zu gönnen. Sei es einfach nur für eine Pause beim täglichen Einkauf oder für ein Schwätzchen mit Bekannten. Dort kann das Eis geschlemmt oder einfach nur die Sonne genossen werden. Wer gemütlich durch Kaldenkirchen bummelt, hat die Gelegenheit sich jederzeit einmal hinzusetzen und die Seele baumeln zu lassen. Zu einem Stopp kulinarischer Art lädt indes die Außengastronomie ein. Wer im sogenannten Kirchendreieck Platz Tipp für Geocacher Kaldenkirchen ist ein Insider- Tipp für Geocacher. Dort gibt es den neuen Cache „Caldekirken“, der Spaß und Geschichte kombiniert. Auf einer rund 1,5 Kilometer langen Tour gilt es, an zehn Stationen, Fragen zur Stadtgeschichte zu beantworten. Mit Hilfe der Lösungszahlen erhalten die Geocacher die Koordinaten eines versteckten Schatzes, der im Anschluss dann gesucht werden kann. Ein Erlebnis für die ganze Familie. Der Cache ist im Geocacher-Portal unter www.geocaching.com zu finden. nimmt, wo gleich mehrere kulinarische Angebote zusammentreffen, kann sich mit Blick in Richtung Kirche als auch der Geschäftsmeile einen Eisbecher, eine nette Kleinigkeit oder aber auch ein komplettes Menü gönnen. Selbstverständlich kann es auch lediglich das kühle Getränk sein. Kaldenkirchen hat dabei eine besondere Atmosphäre. Ob man einfach zum Bummeln in die gepflegte Innenstadt fährt, sich dort mit Freunden trifft, auf einer Radtour einkehrt oder die Innenstadt als Treffpunkt für eine der vielen Wandermöglichkeiten durch den Grenzwald nutzt – Kaldenkirchen ist immer einen Besuch wert. Und dann gibt es noch die vielen Feste, auf die man sich in Kaldenkirchen freuen kann. Wobei als Nächstes die Karibiknacht Ende August ansteht.

Sonderveröffentlichungen