Aufrufe
vor 6 Monaten

Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen -29.06.2018-

  • Text
  • Unternehmen
  • Deutschland
  • Wirtschaft
  • Deutschen
  • Deutsche
  • Mitarbeiter
  • Krefeld
  • Wennmachers
  • Jeschke
  • Juni

Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen

Netzwerkerin Die Rheinländerin Margit Wennmachers wandert mit 26 nach Kalifornien aus. Und erfindet den Mythos des Silicon Valley SEITE 8 Poster Wo sitzen die innovativsten Konzerne der Welt? Zahlen, Daten und Fakten auf einer Doppelseite zum Herausnehmen SEITE 4 Laborwerte Erfindungen in Serie: Wie die F&E-Abteilungen die Zukunft der Konzerne in Nordrhein-Westfalen garantieren SEITE 3 WIRTSCHAFT IN NORDRHEIN-WESTFALEN Nr. 10 | JUNI 2018 EDITORIAL Wie sieht's mit dem Cover für die Zeitung aus? Wir brauchen was zum Thema „Innovation". Liebe Leserin, lieber Leser, was ist das wichtigste Thema in Weiterbildungsangeboten für Unternehmenslenker und Führungskräfte? Ganz klar: Innovation. Denn die Fähigkeit, sich zu erneuern, seine Produkte und Dienstleistungen zu optimieren oder sich gar neu zu erfinden, entscheidet über die Zukunft eines Unternehmens. Über Wachstum und Wohlstand. „Wer als Unternehmer heute nicht innovativ denkt, ist morgen Geschichte“, bringt es Marco Gardini auf den Punkt, Wirtschaftsprofessor und Koordinator des Masterstudiums Innovation an der Hochschule Kempten. Gerade in NRW erleben wir, dass der Strukturwandel aus den alten Energieindustrien in moderne, technologisch geprägte Dienstleistungsunternehmen schmerzhaft sein kann, wenn neue Märkte und Rahmenbedingungen nicht erkannt werden. Produkte zu verbessern war schon immer Kern des Erfolgsmodells „Made in Germany“. Die Gretchenfrage ist, wie sich Innovation organisieren lässt in den Mühlen des unternehmerischen Alltags. Wie zieht Kreativität in die Arbeitsabläufe ein? Gibt es Methoden, die man kennen sollte? Als wir über die Themen für die zehnte Ausgabe unserer Wirtschaftszeitung diskutiert haben, war daher schnell klar, dass Innovationen einen eigenen Schwerpunkt bilden müssen. Deshalb schauen wir auf den folgenden 24 Seiten besonders genau in die Zukunftslabore hiesiger Unternehmen. Wir sprechen mit der neuen Chefin der „Innovation Company“ 3M, Christiane Grün, über die Institutionalisierung des Erfindertums. Wir fragen die Rheinländerin Margit Wennmachers, die zu den führenden Investoren im Silicon Valley zählt, wie das eigentlich geht mit den neuen Geschäftsmodellen. Wir schildern im Branchencheck die Digitalisierung der Finanzinstitute, wir erklären das Smarthome der Zukunft, wir klopfen die einstige Seidenwebermetropole Krefeld auf ihre heutige Innovationsfähigkeit ab, und wir verraten Ihnen, wie Ehen zwischen kreativen Start-ups und etablierten Unternehmen gelingen. Na, wenn das nicht innovativ ist! Viel Spaß beim Erneuern! Und beim Lesen natürlich. Michael Bröcker, Chefredakteur Illustration: Malte Knaack; Laif; dpa Das ist es! Leg los! Okay, das war ein cooles Cover. Aber das Thema hier ist Innovation – nicht Einfallslosigkeit. Es werde Licht! Ideen sind der wichtigste Rohstoff der deutschen Wirtschaft. Wie man Kreativität fördert und den Geist zum Fliegen bringt: Ein Schwerpunkt zum Thema Innovation. Du willst die Zeitung mit einer Dampfmaschine aufmachen? Gähn! Warum nicht gleich mit einem Faustkeil? Was ist das denn für ein Zausel?! Ist das Einstein? Dir ist schon klar, dass wir 2018 haben, nicht 1918? Auf dem Cover will ich was Frischeres! Okay, Jobs. Ganz nett. Aber irgendwie ein bisschen zu naheliegend, findest du nicht? VERTRIEBSKONGRESS FÜR DEN MITTELSTAND AM 07.11.2018 WERTVOLLE TIPPS FÜR IHRE VERTRIEBSARBEIT! SCHNELL SEIN LOHNT SICH! Die ersten 100 Teilnehmer zahlen anstelle von 540 Euro den Sonderpreis von 350 Euro. Van der Valk Airporthotel in Düsseldorf Anmeldung und Information: Celina Sievers | fon 023 06 / 2 02 62- 56 | sievers@vdmnw.de VDMNW.DE

Sonderveröffentlichungen