Aufrufe
vor 6 Monaten

Wirtschaft in NRW

  • Text
  • Unternehmen
  • Deutschen
  • Deutschland
  • Deutsche
  • Wirtschaft
  • Thrun
  • Menschen
  • Miele
  • Digitalisierung
  • Ideen

Wirtschaft in

Serien- Schöpfer Sein Konzern bringt jedes Jahr 1000 Produkte auf den Markt: 3M-Manager John Banovetz über das Geheimnis von Innovationen SEITE 6 Zukunftswerkstatt Die Digitalisierung erreicht das Handwerk. Ein Tischler aus Köln zeigt, wie es geht SEITE 12 Der Visionär Wie Sebastian Thrun aus Solingen zum gefeierten Vordenker des Silicon Valley wurde SEITE 22 WIRTSCHAFT IN NORDRHEIN-WESTFALEN Nr. 08 | JULI 2017 EDITORIAL Der Westen erfindet sich neu Liebe Leserin, lieber Leser, wer über Innovationen in der Wirtschaft redet, kommt schnell auf Apple. Kaum ein Unternehmen hat sich so radikal neu erfunden und seine Produkte so tief verankert in der Lebens- und Gefühlswelt der Konsumenten wie die US-Technologiefirma. Steve Jobs, der verstorbene langjährige Apple-Chef, gilt auf Konferenzen weltweit als Musterbeispiel eines kreativen und inspirierenden Unternehmers. Sein berühmter Satz ist Leitmotiv für Millionen Manager: „Innovation macht den Unterschied zwischen einem Anführer und einem Anhänger aus.” Und welcher Unternehmer will nicht anführen? Nur: Wie wird man eigentlich innovativ? Kann man das planen? Wenigen Geschäftsführern oder Unternehmern gelingt es, Freiräume für Neues im nüchternen, mit Konferenzen und Meetings durchgetakteten Berufsalltag zu schaffen. Innovation lässt sich eben nicht auf Strategietreffen verordnen. Firmen müssen ein Umfeld schaffen, eine Atmosphäre, in der Innovationen möglich sind. Wo Kreativität gedeiht Mit unserer Sonderausgabe der Wirtschaftszeitung wollen wir zumindest ein publizistisches Umfeld schaffen, in dem über Innovationen diskutiert wird. Unser Autorenteam hat dafür Nordrhein-Westfalen nach neuen Ideen und kreativen Unternehmen durchpflügt. Immer der Frage nach, wie Erneuerung organisiert werden kann. Dabei sind wir auf forschungsstarke Unternehmen gestoßen, die mit ihren Kunden zusammen an neuen Produkten basteln. Wir haben kleine Start-ups beobachtet, wie sie große digitale Visionen formulieren. Wir schauen auf Branchen, die besonders von Innovationsdruck betroffen sind und spüren jenen nach, die eine Idee lieber klauen, als eine eigene zu haben. Und wir sprechen mit einem Manager, der die Kreativleistung schon im Namen trägt: einem Chief Innovation Officer. Der Chef des Kölner Meinungsforschungsinstituts Rheingold erklärt die Unterschiede zwischen amerikanischen und deutschen Erfindern. Und noch Vieles mehr. Viel Vergnügen bei der Lektüre! Michael Bröcker, Chefredakteur Illustration: Malte Knaack, Ole Schleef ; Anne Orthen; Andreas Endermann; Laif Nordrhein-Westfalen ist das Bildungsland Nummer eins in Deutschland, doch bei Forschung und Entwicklung liegt es unter dem Bundesschnitt. An Ideen mangelt es nicht, eher an der Umsetzung und der richtigen Vermarktung. Die Digitalisierung bietet jede Menge Chancen, beim Kampf um neue Märkte vorn dabei zu sein. Und viele Unternehmen nutzen sie bereits.

Sonderveröffentlichungen