Aufrufe
vor 6 Monaten

Wohlfühlen am Niederrhein

Wohlfühlen am

Anzeige Wohnfühlen am Niederrhein Anzeige Inhaber Stefan Klinkhammer ist stolz auf die neuesten TV-Geräte mit gestochen scharfem Bild. Im Verkauf hat er auch die speziell designten und in Kaarst hergestellten TV-Ständer. Mitten drin im TV-Geschehen Stefan Klinkhammer führt das Fachgeschäft Leinung weiter. Schwerpunkte setzt der Experte auf TV-Geräte, Hifi- Anlagen und Sichereitstechnik. Mit Stefan Klinkhammer (38) hat das Neukirchener Fachgeschäft Fernsehtechnik Leinung einen kompetenten Nachfolger bekommen. „Unser Fokus liegt auf den TV-Geräten und Hifi-Anlagen, die wir in unserem Studio präsentieren“, sagt Stefan Klinkhammer. Der sogenannte Multi-Room bietet Sound sogar im Partymodus. Der gebürtige Krefelder hat vor über einem Jahr den alteingesessenen Fachhandel im Dorf Neukirchen übernommen. Zusammen mit einem Werkstattmeister führt er den Reparaturbetrieb weiter, ein sechsköpfiges Mitarbeiterteam ist im Außendienst aktiv. Ausgebaut wurde an der Neukirchener Lindenstraße die „Jede Anlage muss an das Sicherheitsbedürfnis des Kunden angepasst sein“ Stefan Klinkhammer, Inhaber klassische Unterhaltungselektronik. Ins Schwärmen gerät der Informationstechnik-Meister über die superflachen Oled- Geräte von Loewe und Metz, die als Premium Highend Produkte seit letztem Jahr mit der Berliner IFA auf den Markt kamen und den Betrachter mit einem gestochen scharfen Bild faszinieren. „Über acht Millionen Bildpunkte geben einem das Gefühl, bei dem gezeigten Ereignis dabei zu sein. Wir erleben mit dieser Kontrast- und Farbstärke eine völlig neue Dimension“, so Klinkhammer. Das Fachgeschäft Leinung ist damit erneut seiner Vorreiterrolle treu geblieben. Schon zu Beginn des Fernsehzeitalters präsentierte Edgar Leinung als einer der ersten Fachhändler den Schwarz-Weiß-Fernseher und Jahre später den ersten Schönheitskur für die Parketthaut Experte Michael Schmid erläutert, wie ein alter Parkettboden auf Vordermann gebracht wird. Farbfernseher. Entsprechend passend zur neuen TV-Generation Oled gehören stylischschicke schwenkbare wie stehende Raummöbel, sogenannte TV Stands. „Die Raumobjekte werden in Kaarst gefertigt und passen zum aktuellen Wohntrend“, so Klinkhammer, der auf weitere Sparten des Fachgeschäftes aufmerksam macht. „Wir haben unser Sortiment den Kundennachfragen entsprechend erweitert und bieten moderne Lösungen für den Satellitenempfang und den dazu gehörigen Service an“, beschreibt der 38-Jährige das weitere Angebot. Techniker sind dafür mit entsprechenden Messgeräten im Einsatz. Moderne Multimedia- Vernetzung in den eigenen vier Ein Parkettboden sollte in regelmäßigen Abständen mit einer passenden Schönheitskur wiederbelebt werden. „Je nach ursprünglicher Beschaffenheit der Parkettoberfläche kann jeder noch so alte Parkettboden mit einer neuen Lack- oder Ölschicht in einen nahezu neuwertigen Zustand versetzt werden“, erklärt der Vorsitzende des Verbandes der deutschen Parkettindustrie, Michael Schmid. Um die Oberfläche möglichst gut vor Beschädigungen zu schützen, sollten das Saugen mit entsprechendem Aufsatz und das vorsichtige Wischen mit einem nebelfeuchten, feinen Wischmop zum regelmäßigen Reinigungsalltag zählen. Denn: Jedes noch so kleine Steinchen kann wie Schmirgelpapier auf die Fußbodenoberfläche einwirken, und es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Parkettdielen Schäden davontragen. Dann kommt es auf die Frage an, ob der Parkettboden werk- oder bauseitig mit einer Lack- oder Ölschicht versehen ist. In ersterem Fall wird die abgenutzte Lackschicht angeschliffen und mit neuem Lack versiegelt. Hierbei gehen nur ein paar Zehntelmillimeter der Holzschicht verloren. Der Vorteil: Ein mit Lack versiegelter Parkettboden ist dauerhaft vor eindringender Feuchtigkeit Wänden gehört mit ins Dienstleistungspaket wie auch der Bereich Telefon. „Sehr gut angenommen wird die Sicherheitstechnik und Videoüberwachung, die wir unseren Kunden anbieten. Sie umfasst die elektronische Absicherung des Hauses über Fenster- und Türkontakte. Ein Thema, das aufgrund der Einbruchszahlen beschäftigt. Gerade das Sicherheitsbedürfnis für die eigenen vier Wände ist gestiegen“, sagt Klinkhammer. Eigentum wird über Einbruchmeldeanlagen und zusätzlich Sicherheitstechnik und Videoüberwachung sind ein wichtiges Thema für das Fachgeschäft in Neukirchen-Vluyn. und Abrieb geschützt. „Das ist vor allem in Bereichen mit Spritzwasser wie im Badezimmer oder in der Küche von Vorteil“, erklärt Michael Schmid. Der Lack bildet eine geschlossene und widerstandsfähige Schicht, jedoch kann das Holz auch durch die Lackschicht noch atmen. Das Versiegeln der Parkettoberfläche mit einem hierfür geeigneten Parkettlack sollte möglichst von einem Fachmann ausgeführt werden. „Für die Versiegelung ist der bei Parkett beliebte Wasserlack empfehlenswert. Er enthält wenig oder keine Lösemittel und ist leicht zu verarbeiten“, so der Parkettexperte. mit einer Videoanlage sicher gemacht. „Wir haben bewährte Anlagen für unser Sortiment ausgewählt, die vor allem vor Fremdeingriffen geschützt sind. Wir wollen schließlich Zuverlässigkeit und keinen Fehlalarm“, so Klinkhammer. „Jede Anlage muss individuell zum Besitzer passen und auf sein Sicherheitsbedürfnis abgestimmt sein, wie auch die Bedienungstechnik“, sagt der 38-Jährige. Neben den großen Sparten ist Stefan Klinkhammer auch Ansprechpartner, wenn es um die Bestellung von Ersatzteilen für Haushaltsgeräte geht. Ganz im Trend der Zeit liegt das Sortiment der Kaffeevollautomaten, Marke Nivona. Stefan Klinkhammer ist gelernter Fernsehtechniker. Seit 2005 führt er den Meistertitel in Informationstechnik. Seinen einstigen Lehrbetrieb, Rinsch in Krefeld-Oppum, hat er vor drei Jahren übernommen. Das Traditionsgeschäft Leinung in Neukirchen ist sein zweiter Standort. Insgesamt beschäftigt er acht Mitarbeiter. Technikpartner Leinung, Neukirchen-Vluyn, Lindenstraße 10, Telefon 02845 4422 Wer einen geölten Parkettboden besitzt, kann auch einzelne Stellen selbst nachölen. So können relativ einfach stark benutzte Abschnitte, wie etwa der Flur, der Durchgangsbereich im Wohnzimmer oder der Bereich rund um den Schreibtischstuhl im Büro separat erneuert werden, ohne die gesamte Bodenfläche behandeln zu müssen. „Das Ölen verhindert, dass andere Flüssigkeiten in die Holzoberfläche einsickern können, bildet darauf aber keinen Film wie das Versiegeln“, erklärt Schmid. Die offenen Poren des Holzes können Luftfeuchtigkeit ungehindert aufnehmen und abgeben.

Sonderveröffentlichungen