Aufrufe
vor 4 Monaten

Wohnfühlen am Niederrhein -16.01.2019-

Wohnfühlen am Niederrhein

Anzeige Wohnfühlen am Niederrhein Anzeige Modernisieren – und dabei sparen Förderungen und Zuschüsse für Fenster, Fassaden und Haustüren. Die POLSTEREI Neuanfertigung Aufarbeitung Meisterbetrieb Hauptstr. 3 • Rees-Millingen Tel.: 0 2851/65 12 Ihr Fachgeschäft für FERNSEH-u. RUHESESSEL Sessel von s-XXXL Nur 2–3 Wochen Lieferzeit für ausgewählte Modelle! Meisterbetrieb Hauptstr. 3 • 46459 Rees Telefon: 02851 – 6512 www.roers-raumgestaltung.de (rps) Häufig denken Haus- und Wohnungsbesitzer zuerst an die Kosten, wenn Fenster und Türen für den Neubau angeschafft oder Fenster und Türen für den Bestandsbau ausgetauscht werden sollen. Doch man sollte nicht am falschen Ende sparen: Lukrative Förderungen und Zuschüsse erleichtern das Neubau- oder Modernisierungsprojekt. Der Verband Fenster + Fassade (VFF) stellt einige der wichtigsten Programme vor. Förderprodukte für den Neubau Die KfW-Bank bietet Bauherren mit dem Programm 153 „Energieeffizient Bauen“ eine Förderung des energetischen Gesamtstandards beim Neubau an. „Danach gilt: Je energieeffizienter das Haus, desto höher fällt die Förderung aus“, erläutert VFF-Geschäftsführer Ulrich Tschorn. Pro Wohneinheit gibt es dabei bis zu 100.000 Euro Kredit. Weiter geht es mit Zuschüssen, die im Rahmen des Programms 431 „Energie- Auch für den Fenstertausch gibt es attraktive Förderprogramme. effizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung“ gewährt werden. Dieses gilt für die Planung und Baubegleitung durch einen Experten für Energieeffizienz. Gewährt wird dabei ein Zuschuss in Höhe von 50 Prozent der förderfähigen Kosten, maximal bis zu 4000 Euro je Bauvorhaben. Förderprodukte für Bestandsimmobilien Nicht minder attraktiv sind die Programme für Modernisierer oder Käufer von Bestandsgebäuden: Das Programm 151 „Energieeffizient Sanieren – Kredit“ gilt für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder für einzelne energetische Maßnahmen. „Dabei beträgt der maximale Kreditbetrag pro Wohneinheit 100.000 Euro bei Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder bis zu 50.000 Euro bei Einzelmaßnahmen oder Maßnahmenpaketen“, sagt Tschorn. Programm 159 „Altersgerecht Umbauen – Kredit“ bietet einen Kredit für mehr Wohnkomfort und Einbruchschutz. Gewährt werden bis zu 50.000 Euro Kredit je Wohneinheit. Zudem ist das bereits vorgestellte Programm 153 „Energieeffizient Bauen“ auch auf den Kauf eines neuen KfW-Effizienzgebäudes anwendbar. Dazu kommen wie beim Neubau die Zuschüsse des Programms 431 „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ sowie zusätzlich die Zuschüsse des Programms 430 „Energieeffizient Sanieren“ für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder für die Umsetzung einzelner energetischer Maßnahmen. Bei letzterem gibt es Zuschüsse von bis zu 30.000 Euro je Wohneinheit. Von erheblicher Bedeutung sind laut Tschorn auch die Zuschussprogramme 455-B und 455-E „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss – Barrierereduzierung“ und „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss – Einbruchschutz“. „Auch hier winken jeweils attraktive Summen für die Erhöhung von Komfort und Sicherheit“, betont Tschorn. Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten unter: www.fensterratgeber.de Lassen Sie sich in unserer 300 m² großen Ausstellung inspirieren! Mo. –Fr. von 8.00 -17.00 und Sa. von 8.30 -12.00 für Sie geöffnet. bezahlbare Qualität in großer Auswahl An der Windmühle /Werftstraße ·46483 Wesel -Rheinhafen Tel. 02 81 -33 98 00 ·www.holz-sander.de Kompetenz rund um Wesels Dächer seit über 100 Jahren Am Blaufuß 20 • 46485 Wesel Ruf (02 81) 96 31 33/34 • Fax (02 81) 96 31 35 info@schnickers-bedachungen.de · www.schnickers-bedachungen.de

Sonderveröffentlichungen