Aufrufe
vor 6 Monaten

Wohnfühlen am Niederrhein -16.05.2018-

  • Text
  • Leinung
  • Klinkhammer
  • Micos
  • Badezimmer
  • Sicherheit
  • Haus
  • Xanten
  • Immobilien
  • Wohnraum
  • Stadt

Wohnfühlen am Niederrhein

MO-L4W C4 Kamp-Lintfort RHEINISCHE POST MITTWOCH, 16. MAI 2018 Stadt sucht den besten Entwurf fürs neue Quartier Die Planungen für das neue Stadtquartier Friedrich Heinrich in Kamp-Lintfort werden konkret: Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat gestern ein Wettbewerbsverfahren für die Baufelder „Wohnen“ angeschoben. Es soll ein attraktives Wohngebiet entstehen. VON ANJA KATZKE KAMP-LINTFORT Die RAG Immobilien will im Westen des Zechenareals entlang der Friedrich-Heinrich- Allee Wohnbauflächen entwickeln und vermarkten. Die geplante Nettobaufläche für das Quartier Friedrich Heinrich beläuft sich aktuell auf rund 90.000 Quadratmeter. Mit einem einphasigen städtebaulichen Wettbewerb sollen die Planungen konkretisiert werden. Der Stadtentwicklungsausschuss gab in seiner gestrigen Sitzung dafür einstimmig grünes Licht. Einen entsprechenden städtebaulichen Vertrag haben Stadt und RAG unterzeichnet. Maßgebliche Nutzungsperspektive für das neun Hektar große Gebiet ist das Wohnen. Wie Stadtplanerin Monika Fraling gestern erläuterte, sei jedoch auch eine Verknüpfung von Wohnen mit nicht-störendem Gewerbe möglich. Eine weitere Option sei vor dem Hintergrund der Landesgartenschau 2020 auch ein Hotelstandort. „Wenn es denn einen interessierten Investor dafür gibt“, sagte die Stadtplanerin. Wie die Verwaltung mitteilte, entfallen die bislang geplanten Baufelder an der Ringstraße. „Das wird von der Stadt begrüßt.“ Auch das westlich der Friedrich-Heinrich-Allee gelegene Bauland der RAG Immobilien auf dem ehemaligen Mitarbeiter- Parkplatz des Bergwerks West sei nicht mehr Gegenstand der Wettbewerbsaufgabe. Ob sich auch Einzelhandel künftig im neuen Stadtquartier Friedrich-Heinrich ansiedeln wird, hat die Stadt Kamp-Lintfort durch ein Gutachterbüro untersuchen lassen. Das beauftragte Büro „Stadt + Handel“ kam zu dem Ergebnis, dass keine größere Einzelhandelsfläche ausgewiesen werden soll. Die Gutachter können sich offenbar nur kleinere Geschäfte im neuen Stadtquartier vorstellen. Das Wettbewerbsverfahren, das gestern angeschoben wurde, ist als nicht-offener Wettbewerb mit zwölf Teilnehmern vorgesehen. Vier sind bereits benannt. Gesetzt sind Planungsbüros aus Hamburg, Köln und Darmstadt. Nach der Veröffentlichung des Wettbewerbsaufrufs hätten sich 32 weitere Büros gemeldet. Die acht gelosten Büros, die sich mit ihren Ideen am Wettbewerb beteiligen sollen, stammen unter anderem Dortmund, Regensburg, Im Westen des Zechengeländes sieht der Masterplan für das Bergwerk West eine bauliche Achse mit unterschiedlichen Nutzungsfeldern vor – auf neun Hektar will die RAG Immobilien Wohnbauflächen entwickeln. RP-FOTO: ARCHIV Ahaus, Köln und Augsburg. Die Auslobung wurde in Abstimmung mit der RAG Immobilien als Eigentümerin der vorgesehenen Fläche und dem Planungsbüro Postwelters Partner erarbeitet (RP berichtete). „Erwartet wird ein ortsförderliches und dem Wohnungsmarkt angemessenes Bebauungskonzept mit städtebaulicher Qualität“, heißt es in der Auslobung zu den Grundlagen. So gibt es laut Verwaltung eine Reihe von Rahmenbedingungen, die zu berücksichtigen seien. Dazu gehören die denkmalgeschützten Bestandsbauten, die bereits realisierten und geplanten Nachnutzungen wie die Hochschule im Magazingebäude, das Familien-, Bildungs- und Kulturzentrum im Schirrhof, die Zechentürme, der geplante Quartiersplatz sowie die Promenade, aber auch das von der RAG Immobilien mit Vivawest erarbeitete Projekt „Quartier Integration“. Der Förderantrag für die Stadtumbaumaßnahme „Neues Stadtquartier Friedrich Heinrich“ beinhaltet Maßnahmen mit Gesamtkosten in Höhe von 8,3 Millionen Euro. Die Förderquote beläuft sich auf 70 Prozent. Anzeige Wohnfühlen am Niederrhein Anzeige Höchste Sicherheit fürs Zuhause Das Neukirchener Technik-Fachgeschäft Leinung ist die erste Adresse für neueste Unterhaltungselektronik und häusliche Sicherheitssysteme. Stefan Klinkhammer (39) hat im Neukirchener Fachgeschäft Fernsehtechnik Leinung das Thema häusliche Sicherheit weiter ausgebaut. Innerhalb der Kundschaft hat er seit Übernahme des Fachgeschäftes von Edgar Leinung entsprechenden Zuspruch erhalten. Wie stark das Interesse an sicheren eigenen vier Wänden mit Hilfe verschiedener Systeme ist, erlebte er auf der jüngsten Baumesse in Rheinberg wie in Meerbusch. Nun lädt Stefan Klinkhammer zu einer Hausmesse am Samstag, 2. Juni, 10 bis 15 Uhr, in das Geschäft auf der Lindenstraße 10 ein. „Sicherheit hat auch mit Lebensqualität zu tun“, sagt Klinkhammer, der aus verschiedenen Kundengesprächen um Situationen nach Einbrüchen weiß. Das Wissen, dass fremde Personen in die Privatsphäre eingedrungen sind, hat traumatische Wirkung. Häusliche Sicherheit beschäftigt die Menschen angesichts der Einbruchzahlen und der oft skrupellosen Vorgehensweise der Täter stark. „Mit Sicherheit ein gutes Gefühl“ so sein Slogan. Drei Kerngebiete in Sachen häusliche Sicherheit bietet er seinen Kunden. Die Klingelanlage kann mit Gegensprechanlage nachgerüstet werden und ermöglicht durch ein Videobild auch die Zutrittskontrolle. „Eigentum wird durch die neue Generation der Einbruchmeldeanlagen per Funk geschützt. Sie umfasst die elektronische Absicherung des Hauses über Fenster- und Türkontakte im privaten wie für den gewerblichen Bereich“, sagt Klinkhammer. „Wir haben bewährte Anlagen für unser Sortiment ausgewählt, die vor allem vor Fremdeingriffen geschützt sind. Wir wollen schließlich Zuverlässigkeit und keinen Fehlalarm“, so der Fachmann Klinkhammer, der auf eine Besonderheit hinweist. „Jede Anlage muss individuell zum Besitzer passen und auf sein Sicherheitsbedürfnis abgestimmt sein, wie auch die Bedienungstechnik“, sagt der 39-Jährige. „Sehr gut angenommen wird auch die Sicherheitstechnik mit Videoüberwachung. Heutige Video- Stefan Klinkhammer setzt beim Thema Sicherheit auf neueste Technik – einsetzbar im eigenen Haus oder für Gewerbekunden. Systeme ermöglichen beispielsweise auch eine Abfrage per Handy, wenn der Hausbesitzer sich im Urlaub befindet.“ Die Fußball-Weltmeisterschaft naht mit riesigen Schritten. Technikpartner Leinung bietet Rabatte auf vorrätige Modelle und „Volltrefferangebote“ für ein Fernseherlebnis, das Stadionatmosphäre nach Hause holt. „Wir sprechen bei Fernsehern heute von perfekter Bildkunst. Bildschirme sind flacher und überzeugen mit brillanten Farben und scharfen Kontrasten“, so Klinkhammer. Beispielsweise hat er Modelle wie Metz Micos 55, Loewe oder TechniSat im Angebot. Das Modell Metz Micos 55, (auch 43 und 49) hat ein eingebautes Soundsystem, Twin- Multituner, Internetradio, Aufnahmefunktion PVR Ready und ein benutzerfreundliches Bedienkonzept. Neben den großen Sparten ist Stefan Klinkhammer auch Ansprechpartner, wenn es um die Bestellung von Ersatzteilen für Haushaltsgeräte geht. Ganz im Trend der Zeit liegt das Sortiment der Kaffeevollautomaten der Marke Nivona. Der gebürtige Krefelder bietet im alteingesessenen Fachhandel in Neukirchen einen eigenen Reparatur-Meisterbetrieb. Sein neunköpfiges Mitarbeiterteam ist im Außendienst aktiv. Ausgebaut hat er die klassische Unterhaltungselektronik. „Wir haben unser Sortiment entsprechend erweitert und bieten moderne Lösungen für den Satellitenempfang und den dazu gehörigen Service an“, sagt er. Moderne Multimedia-Vernetzung in den eigenen vier Wänden gehört mit ins Dienstleistungspaket wie auch der Bereich Telefon. Stefan Klinkhammer ist gelernter Fernsehtechniker. Seit 2005 führt er den Meistertitel in Informationstechnik. Seinen einstigen Lehrbetrieb, Rinsch in Krefeld-Oppum, hat er vor vier Jahren übernommen. Das Traditionsgeschäft Leinung in Neukirchen ist sein zweiter Standort. Technikpartner Leinung, Neukirchen-Vluyn, Lindenstraße 10, geöffnet wochentags 10 bis 13 Uhr, 15 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr. Kontakt unter Telefon 02845/4422. Grosse Ausstellung: Laminat, Vinyl, Parkett und Zubehör Repelener Str. 48 • 47441 Moers (neben Autohaus Lauff) Tel. 02841-8859870 Mo. bis Fr. 10 bis 19 Uhr • Sa. 10 bis 17 Uhr www.stilewo.de Bequem online stöbern: stilewo.de Heizenergie aus der Natur Wirinformieren über: Erdwärme-Heizung und Lüftwärmepumpen im Gebäudebestand und bei Neubauten •Kombination von Erdwärmepumpenmit herkömmlichen Heizungssystemen Heizungsbaumeister, Kältetechniker, Heizungsmonteur sowie Facharbeiter für Service/Montage von Wärmepumpen, Lüftungs- u. Klimaanlagen gesucht! • Neu: Staatliche Förderprogramme bis 10.000,- d möglich Mit Wärmepumpen sorgen wir dafür, dass das Thema „Heizkosten“ Ihnen in Zukunft keine Kopfschmerzen bereitet!

Sonderveröffentlichungen