Aufrufe
vor 5 Monaten

Xantener Mittsommernacht

Xantener

Großer Jazz-Genuss und ein grüner Teppich Die Klever und die Marsstraße werden zur musikalischen Flaniermeile. „Lassen Sie sich von den Geschäften der Klever Straße begeistern und freuen Sie sich auf Sommer-Eistees und mehr“, wirbt die Klever Straße bei der Mittsommernacht um Besucher. Und darum, bei einer sechsköpfigen Combo zu verweilen, die mit der geballten Kraft von drei Bläsern für gestandene Musik von gestandenen Musikern steht: Ab 19 Uhr serviert die Band „Back on Friday“ melodischen Jazz an der Klever Straße. Ulli Lapp, Annette Piscantor, Jochen Rübo, Thomas Hoever, Franz Melchers und Ida Hoever gehören zu dem Sextett aus den Reihen der Klever Jazzfreunde. Von der Klever Straße aus geht es durchs Mitteltor und über die Kurfürstenstraße zur Marsstraße, wo die Einzelhändler wie schon im vergangenen Jahr einen grünen Teppich ausrollen, auf den Blüten gestreut sind. Es ist auch wieder ein „musikalischer Act“ geplant: Und auch hier gilt, was für die übrigen Straßen in der Innenstadt gilt: „Eigentlich sollten alle Läden geöffnet sein“, so Christian de Fries, Festlich geschmückt wird die Klever Straße auch wieder zur diesjährigen Xantener Mittsommernacht am morgigen Freitag. Vorsitzender der Interessensgemeinschaft Gewerbetreibender Xanten (IGX), der natürlich weiß, dass das in Filialbetrieben nicht so einfach ist: Da kann der Filialleiter nicht einfach die Türen bis 23 Uhr offen lassen, sondern muss sich erst grünes Licht „von ganz oben“ holen. Auch die Geschäftsleute an der Marsstraße haben eine Band engagiert, die an der Ecke Fildersteg spielen wird: Auf Höhe der „Stoffzentrale“ wird das Duo „The Hat Hunter“ das Publikum mit Rock- und Pop Cover-Versionen aus den 60er Jahren bis heute erfreuen, so der Veranstalter. Party im „Wohnzimmer“ Auf der Orkstraße haben sich die Geschäftsleute und Anwohner wieder einiges einfallen lassen. Auch das junge „SPEEzial Orchester“ tritt auf. Die Orkstraße, früher stets „Orch(k)ersterstraße“ genannt, wird dieses Jahr bei der Mittsommernacht zum „Wohnzimmer der Stadt“. Die Anwohner und Geschäftsleute werden wie immer lange Tische und Bänke aufstellen und fein dekorieren, an verschiedenen Ständen werden kulinarische Köstlichkeiten angeboten. „Genießen Sie einen wunderbaren Sommerabend mit einem tollen Bühnenprogramm“, freuen sich die Orkstraßen-Anlieger auf viele Gäste. Denn auch das Bühnenprogramm kann sich sehen lassen: Um 19 Uhr tritt vor der Bühne eine Zumba-Gruppe auf, um 19.30 Uhr haben die Musiker des Mixed Age Orchestra aus Wardt auf der Bühne ihre Instrumente gestimmt und legen los. Ob Swing oder Rock, Filmmusik oder Pop – die 20 Musiker unterschiedlichster Altersklassen (die Spanne reicht von Jede Menge Spaß bei der „Arbeit“ hat das Mixed Age Orchestra, das sein großes Repertoire um 19.30 Uhr auf der Orkstraße präsentiert. elf bis 62 Jahren) unter der Leitung von Bandleader Andreas Elders haben für jeden Geschmack etwas im Repertoire. Sie haben vor sechs Jahren, als die Anlieger der Orkstraße das Ende der fünfmonatigen Umbauarbeiten auf ihrer Straße mit einem Fest gefeiert hatten, mit stimmungsvollen Arrangements beste Unterhaltung geboten. Ab 21 Uhr bis gegen 23 Uhr tritt dann das Orchester des Friedrich-Spee-Gymnasiums Geldern auf – das „SPEEzial- Orchester“. Zurzeit sind 25 Schülerinnen und Schüler in dem Orchester, sie proben jeden Freitag nach der sechsten Schulstunde mit Orchesterleiter Oerding. In erster Linie spielen sie die klassischen Blasinstrumente Trompete, Posaune, Horn, Klarinette, Saxofon und Querflöte, aber auch Schlagzeug, Percussion, E-Gitarre, Bass und Klavier haben ihren Platz. Die Gruppe kann man nicht einer bestimmten Orchestergattung zurechnen, denn diese Mischung an Instrumenten ist sehr speziell: nicht Big Band, nicht symphonisches Blasorchester und auch nicht Salonorchester – eben ein „SPEEzial- Orchester“. FEUERWERK AUF DEM MARKT NACH 23.00 UHR Freitag, 23. Juni 2017, Shopping bis 23.00 Uhr Edle Weine zu feinem Blues und sattem Rock Auch ein Besuch der Scharnstraße/Ecke Niederstraße lohnt sich: Neben Livemusik und Kulinarik steht die gute Laune im Zentrum. Auch ein Besuch der Scharnstraße lohnt sich bei der Xantener Mittsommernacht am Freitag, 23. Juni. Denn wie letztes Jahr laden Charlotte Sturm und Siggi Hübner vom Weindepot an der Ecke Scharnstraße/Niederstraße dazu ein, sich auf den Bierzeltgarnituren niederzulassen, die sie vor ihrem Weinladen auf der Straße aufstellen wollen. Sie kredenzen nicht nur edle Rebensäfte und bieten dazu passend in einer Außenküche diverse Köstlichkeiten an: Sie sorgen auch für guten Blues, Jazz und Rock. Den spielen sie allerdings nicht selber, sondern haben mit der holländischen Band „De Wegwerkers“ Musiker engagiert, die mit ungeheuer viel Spaß bei der Sache sind und ganz schnell die Zuhörer auf ihrer Seite haben. De Wegwerkers, das sind echt fleißige „Straßenarbeiter“ an ihren Instrumenten Gitarre, Bass, Schlagwerk. Und sie sprechen mit ihrem poppigen Soul, mit Rock und Swing ein breites Publikum an. „Wir machen Musik, die Sie zum Lächeln bringt“, versprechen die Wegwerkers, die um 19 Uhr anfangen zu spielen und zwischendurch immer mal wieder ein kleines Päuschen machen. Die holländische Band „De Wegwerkers“ sind wieder dabei. Die Feuershow ist wieder der krönende Abschluss Bis 23 Uhr öffnen die Geschäfte und laden zum Late-Night-Shopping ein. Viel Schelte musste der IGX- Vorsitzende Christian de Fries vom gleichnamigen Café an der Kurfürstenstraße vor fünf Jahren einstecken, obwohl er doch wirklich nichts dafür konnte. Wofür? Dass Deutschland bei der Fußball-EM 2012 Gruppenzweiter wurde und im Viertelfinale ausgerechnet an dem Freitag gegen Griechenland antreten musste, als in Xanten Mittsommernacht gefeiert wurde! Und natürlich blieben an dem Abend Fußballfans zu Hause oder suchten Orte auf, an denen das Finale live und auf Großleinwand übertragen wurde – was zur Folge hatte, dass die Straßen in der Innenstadt wie leer gefegt waren. Nur einige (wenige) Besucher outeten sich und flanierten abends über die Marsund Kurfürstenstraße, die Klever Straße und die Orkstraße. Erst nach Abpfiff (die deutsche Nationalmannschaft hatte Griechenland mit 4:2 vom Platz gefegt) füllte sich dann so Das traditionelle Feuerwerk lassen die Pyrotechniker der Firma Sprengkraft aus Essen ab 23 über dem Marktplatz steigen. langsam die Innenstadt. Definitiv ist dieses Jahr weder Europameisterschaft noch Weltmeisterschaft, und auch das Wetter scheint am Freitag mit zu spielen. Wer dieses Jahr leider nicht mitspielt bei der Mittsommernacht, sind zum Bedauern von de Fries die Geschäftsleute an der Kurfürstenstraße: Zwar öffnen die meisten ihre Läden bis 23 Uhr, aber Aktionen in und vor den Geschäften oder Musiker, die live spielen, wird es an der Kurfürstenstraße nicht geben. „Das scheint hier alles ein bisschen komplizierter zu sein“, so Christian de Fries. Er wird herzhafte Waffeln vor seinem Café backen. Gleichwohl hofft er, dass viele Xantener den Weg in die Innenstadt finden werden, hat sein Vater Hans de Fries doch die Mittsommernacht als Fest für die Xantener ins Leben gerufen – damals, als er noch Vorsitzender der Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xanten (IGX) war, die damals noch Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe hieß. „Das muss so 15 oder 16 Jahre her sein“, erinnert sich sein Sohn Christian, der natürlich den Vater „beerbt“ hat, Vorstandsmitglied bei der IGX ist und die Mittsommernacht federführend organisiert. Die Mittsommernacht ist jedes Jahr am 24. Juni und wird in Xanten immer zwischen dem 20. und 27. Juni in Xanten als Fest der Straßen gefeiert. Die Domstadt war quasi Vorreiterin, heute gibt es in vielen Städten Mittsommernachts- Feste. Ein Highlight soll wieder das Feuerwerk auf dem Markt ab 23 Uhr werden, verspricht der Veranstalter.

Sonderveröffentlichungen