Aufrufe
vor 2 Monaten

150 Jahre Orpheum 1869 e.V. -18.01.2019-

150 Jahre Orpheum 1869 e.V.

– Anzeige – – Anzeige – 150 Jahre Lobgesang auf die närrische Mundart Die Große Karnevalsgesellschaft Orpheum Dülken wurde im Jahr 1869 gegründet. Das 150-jährige Jubiläum wird nun zu einem Fest für die ganze Familie. 1869 Dülken e.V. Unsere Bühnen-Bautruppe: Willst Du glücklich sein im Leben, Trage bei zu and’rer Glück, Denn die Freude, die wir geben, Kehrt ins eigene Herz zurück Unter diesem Motto wird in diesem Jahr die Große KG Orpheum Dülken 150 Jahre alt, und da war es selbst verständlich, dass ein Orpheumsbruder als Prinz das karnevalistische Dülken regieren wird. Paul Krampe, der wie schon sein Vater seit vielen Jahren Orpheumsmitglied ist und den lateinischen Namen „homo benigus – der Gutmütige“ trägt, wurde gemeinsam mit seiner Frau Sigrun am 17. November 2018 zum Prinzenpaar proklamiert. Die Gründungsidee des Vereins „Orpheum“ zu Dülken im Jahre 1869 war „die enge Verbundenheit mit der Narrenstadt Dülken, die hauptsächlich in der Pflege fastnachtlichen Brauchtums und hierbei wiederum der heimatlichen Mundart zum Ausdruck kommt.“ So steht es in der Festschrift zum 100-jährigen Bestehen des Vereins, dessen Namenspate sicher der griechische Sänger Orpheus war. Klaus Büschges, von 1998 bis 2006 Präsident des Orpheum, betont den Sinn des Namens: „So bestand das Programm nicht aus Vorträgen und Büttenreden, sondern schon seit Beginn wurden die Ereignisse in ein- oder mehrstimmigen Gesang gekleidet.“ Im Jahr 1869 trafen sich Karl Langweiler, Mathias Förster und Heinrich Förster im Lokal von Bäcker Brunen am Glad bacher Tor, später Ratsstube, und gründeten einen „Verein zur Pflege der Ge selligkeit“, den sie „Orpheum“ nannten. Die Gesellschaft bekam rasch Zuwachs und veranstaltete Kränzchen und Zusammenkünfte in Gaststätten. Das erste schriftliche Zeugnis über das Orpheum war 1874 eine „Acta specialita“ – eine Polizeiakte zur Überwachung der Vereine. Denn 1891 wurden die öffentlichen Kränzchen verboten, zwei Jahre später allerdings wieder erlaubt. Seit 1893 wird jedes Orpheumsmitglied – das immer männlich sein muss – feierlich getauft und erhält einen lateinischen Namen. Als im Jahre 1897 Wilhelm Cornelissen den ersten (und für 32 Jahre letzten) offiziellen Rosenmontagszug der Vereinigten Carnevalsgesellschaften Dülkens organisierte, nahm auch das Orpheum teil. 1929 führte das Orpheum das Singstück „Der letzte Ritt um die Mühle“ des blinden Komponisten und Orpheumsbruders Heinz Luhnen auf und nahm bei eisigen Temperaturen am Rosenmontagszug teil. Präsident Heike Sartingen gelang es, die Einvernahme der Orpheumsabende durch die Nazis als „Kraft durch Freude Veranstaltungen“ zu verhindern. Der Zweite Weltkrieg forderte viele Opfer: Von 57 Orpheums-Mitgliedern fielen 15, alle Requisiten verbrannten. Heute hat das Orpheum rund 100 Mitglieder, davon sind allein 30 im Chor aktiv. Präsident ist Günther Kamp, seine Vize sind Helmut Schäfer und Matthias Sips. Sein 150-jähriges Bestehen begeht das Orpheum mit einer Familien feier am Samstag, 6. Juli, ab 18 Uhr auf dem Alten Markt, der sich ja seit kurzem im neuen Gewand präsentiert. Im Laufe des Abends werden die „Heidenkinder“ unter dem Marienportal getauft und mit ihrem lateinischen Namen in das Orpheum als Mitglieder aufgenommen. Schon auf der Jahreshauptversammlung Anfang Mai müssen die „Heidenkinder“ zunächst in geheimer Wahl von den Mitgliedern bestätigt werden. Zur Party im Anschluss an die Taufe sind alle Dülkener ein geladen, mitzufeiern mit „ihrem Orpheum“. Dann dürfen auch alle Ak tiven Bier trinken – Pils, Alt, Kölsch und Dölker Bier. Denn das ist während der Spielzeit verpönt: Hinter der Bühne sind nur Wasser und Wein erlaubt. In diesem Jahr drehen sich die Spiele des Orpheum um die Zeit der Gründung im Jahr 1869. Im Aat Dölker Stöckske erinnert André Schmitz unter dem Titel „Dölke vor – noch ein Tor“ an das erste Pokalfußballspiel nach dem Zusammenschluss des Dülkener Spielvereins, Rhenania Dülken und Dülkener Ballspielverein gegen – na wen schon – Viersen. Im Intermezzo 2019 „Orpheum – wie (vielleicht) alles begann“ zeichnen Christian Dommers und Jürgen Römen die ersten Gehversuche und Lebenszeichen des Orpheum nach. Im ersten Akt „Einfach Himmlisch“ zeigen die Autoren Marcus Büschges und Dietmar Creutz den Orpheumsbrüdern, wo sie einfach hingehören – nämlich in den Himmel. Dort treffen sie auch Petrus. Nach der Pause geht es weiter mit dem zweiten Akt „Himmlisch, diese Hölle“. Die Neugier treibt die himmlischen Orpheumsbrüder dann auch noch in die Hölle, sie haben dort allen Spaß und treffen auch noch den Lucifer. Das karnevalistische Theater Orpheum bietet an zehn Spielabenden Platz für insgesamt 6000 Zuschauer, Premiere ist am Samstag, 26. Januar. INFO Aufführungen Premiere im Bürgerhaus ist am Samstag, 26. Januar, 18 Uhr Weitere Aufführungsabende sind am 27. Januar, 1. und 2. Februar, 8. und 9. Februar, 15. und 16. Februar sowie am 22. und 23. Februar Karten-Hotline 01 78/4 06 09 43 und 0 21 62/7 24 95 22 Tim Jorißen Zeppelinstr. 83 41751 Viersen Heizung · Lüftung · Sanitär Münzstr. 15 41751 Viersen-Dülken Telefon: 02162/5 0169 56 Telefax: 02162/5 780668 Mobil: 0174-4061420 Mail: jt.dienstleistungen@web.de Unsere Leistungen - Außenreinigung - Gartenpflege - Innenreinigung - Lohnarbeiten - Objektbetreuung - Objektpflege - Transporte - Winterdienst machen Sie öfter mal Marcus Apotheke über 25 Jahre 11% Rabatt auf alle Artikel der Frei- + Sichtwahl – gültig bis 26.01.2019 (Premiere Orpheum)! Bitte Anzeige ausschneiden und mitbringen! Nehmen Sie sich Zeit für sich. Wir finden den besten Schutz und die günstigsten Versicherungen. Unabhängig, neutral und optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Dülkener-Versicherungsmakler GmbH Lange Straße 57 41751 Viersen Tel.: 0 2162-102 46-14 E-Mail: info@dvm-net.de Web: www.dvm-net.de Heizung Sanitär Venloer Straße 2–6 • Dülken Fon: 02162/26 6490 www.marcus-apotheke.de Falkenweg 43 ·41751 Viersen 02162/55017 info@waters-heizung-sanitaer.de www.waters-heizung-sanitaer.de Beratung •Planung •Korrekte Ausführung •Kundendienst Wir helfen Ihnen Energie sparen. Durch die Kräfte der Natur. Schön wenn man sie zu nutzen weiß. Solar •Wärmepumpen •Brennwert Ihr Wohlfühl Bad

Sonderveröffentlichungen