Aufrufe
vor 2 Wochen

Martinsmarkt in Radevormwald -04.11.2017-

Martinsmarkt in Radevormwald

Marinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Radevorwald Das Andenken an St. Martin Mit Martinsumzug, Martinsfeuer und Martinsspiel wird die Legende wieder lebendig. Die Natur ins Haus geholt Wie man Natur und Dekorationen für Haus und Garten in Einklang bringen kann, zeigt das Geschäft „Garten-Werker“ anhand vieler kreativer Ideen. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig Gemütlichkeit ins eigene Haus zu holen und Atmosphäre zu schaffen: Mit hübscher Herbstdekoration gelingt das im Handumdrehen: Funkelnde Kerzen, Windlichter, Windspiele oder die zeitlos schönen Willow-Tree- Figuren schaffen ein stimmungsvolles Ambiente. Wer sich gerne mit natürlichen Materialien umgibt und den Garten am liebsten ins Haus holen würde, ist bei Conny und Armin Werker genau richtig. Zusätzlich zum Garten- und Landschaftsbau führt Conny Werker einen liebevoll gestalteten Laden im Herzen der Stadt. Hier trifft Natur auf Kreation: Naturbelassene Baumscheiben, Grauwackesteine mit besinnlichen Sprüchen oder eine antike Wäschemangel werden hier ebenso zu Dekorationsartikeln wie abgebrochene Gartenschaufeln, ausgediente Milchkannen, alte Töpfe oder Wannen. Conny Werker fehlt es nicht an kreativen Ideen, diese Gegenstände immer wieder neu in Szene zu setzen. „Ich sehe in vielen Dingen noch einen Wert. Anstatt Familienhund Sam ist Kundenliebling im Laden von Conny Werker. Ab dem Frühjahr sind auch Whiskey-Tastings geplant. sie achtlos wegzuwerfen, werden sie neu verarbeitet“, sagt sie. Durch den Garten- und Landschaftsbau ist die Beziehung zur Natur besonders stark ausgeprägt. Das spiegelt sich unter anderem in den Miniaturgärten wider, die Conny Werker mit viel Liebe zum Detail ganz individuell gestaltet. Der Laden ist gleichfalls für Männer interessant: Große Feuerschalen für den Garten, ein Biersafe mit Erdkühlung oder auch Rostartikel für den Garten und Wohnraum aus hochwertigem Kortenstahl, der keine Rostflecken hinterlässt, sind mit Bedacht für die Herren ausgewählt und ebenso gelungene Geschenkideen, die ankommen. Ebenfalls im Laden integriert sind eine Pralinentheke, mit denen sich auch Adventskalender befüllen lassen, sowie Essig, Öle,Liköre und Gewürze von Delicata Feinkost. In einem Nebenraum sind ab Februar Whiskey-Tastings geplant. Am Martinsmarkt-Wochenende eröffnet die Weihnachtsausstellung und es darf in und vor dem Geschäft ausgiebig gestöbert, pausiert und probiert werden. Garten-Werker, Kaiserstraße 66, Radevormwald, Tel. 9299770, www.garten-werker.de Vom Gestüt Moorbach kommen Ross und Reiter, die die Geschichte vom Heiligen Martin aufleben lassen. Das Andenken an St. Martin überdauerte die Jahrhunderte und gehört fest zum Martinsmarkt in Rade. Der Liedtext ist wohl allen Kindern wohl bekannt: „Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind, sein Ross das trug ihn fort geschwind.“ Mit Schnee rechnen die Organisatoren des Martinsmarkts am kommenden Sonntag, 5.November, zwar noch nicht. Die Legende vom Heiligen Martin möchten die Werbegemeinschaft „Rade lebt“ in Kooperation mit Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) und der Stadt aber wieder aufleben lassen und gemeinsam mit den Besuchern feiern. Dazu findet auch in diesem Jahr wieder der traditionelle Martins-Umzug statt. Ausgestattet mit vielen bunten Laternen gehen die Kinder und Erwachsenen ab 18.15 Uhr (18 Uhr Aufstellung) vom Hohen- Gänse-Buffet im Uelfebad Im November und Dezember ist es wieder Zeit für einen ganz besonderen Gaumenschmaus: Seit mehr als 20 Jahren bietet das Restaurant Uelfetal jeden Freitag, Samstag und Sonntag ab 18 Uhr ein traditionelles Gänse-Buffet mit vielen Vorspeisen, Suppe, flambierter Leber und natürlich einem krossen Gänsebraten samt Klößen und Rotkohl an. So kommen jedes Jahr eine Vielzahl an treuen Stammkunden und neuen Gäste ins Uelfebad zu Restaurant-Inhaber Horst Schmitz. Durch die vorherige Anmeldung landet der Geflügel-Braten immer frisch aus dem Ofen fuhrparkplatz aus über die Hohenfuhrstraße, Grabenstraße und Kaiserstraße zum Marktplatz. Angeführt wird der Laternenzug von St. Martin auf seinem Pferd; die Feuerwehr begleitet den Zug mit seinen Fackelträgern. Auf dem Marktplatz wird es stimmungsvoll: Die Teilnehmer erwartet ein wärmendes Martinsfeuer. Nach dem Umzug findet das zweite Martinsspiel der Konfirmandengruppe der Evangelisch-lutherischen Kirche auf der Treppe vor der Reformierten Kirche statt. Die Ansprache hält Pfarrer Philipp Müller. Im Anschluss werden 1500 Weckmänner, die die Stadtwerke Radevormwald sponsern, an drei Ausgabestellen auf dem Markt verteilt. auf den Tellern der Gäste. Ein Service, den der Koch auch für daheim anbietet. An den drei Weihnachtsfeiertagen kann der fertige Gänsebraten für zu Hause im Restaurant Uelfetal Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt Am Sonntag sind die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. An diesem Tag fängt nicht nur für viele Besucher so langsam die Suche nach den Weihnachtsgeschenken an, sondern es fällt auch der Startschuss für die Ausgabe der beliebten Weihnachtslose der Einzelhändler und Gewerbetreibenden. Der St. Martins-Markt wird bestückt durch 13 Vereine, die an ihren Ständen vielzählige Speisen und Getränken verkaufen. Außerdem bietet das Gestüt Moorbach auch in diesem Jahr wieder ein Ponyreiten auf dem Schloßmacherplatz an. St. Martins-Markt, Sonntag, 15. November von 13 bis 18 Uhr abgeholt werden. So bleibt mehr Zeit für die Familie oder die heimischen Gäste. „Eine Gans zu braten dauert immer eine gewisse Zeit, so um die drei Stunden“, sagt Schmitz. Am 1. und 2. Weihnachten hat das Restaurant Uelfetal außerdem ab 11 Uhr geöffnet. Horst Schmitz verwöhnt seine Gäste an diesen Tagen mit einem weihnachtlichen Buffet mit Wild, Gänsebraten und Fisch zum Hauptgericht sowie eine große Vorspeisen-, Dessert- und Käseauswahl. Restaurant Uelfetal, Uelfebad 1, Radevormwald, Telefonische Anmeldung unter 02195-1210

Sonderveröffentlichungen